Vitamin D ist bei Schilddrüsenunterfunktion erniedrigt (Teil 2/7)

Eine Hashimoto-Thyreoiditis führt zu einer Unterfunktion der Schilddrüse. Dann ist meist auch der TSH-Wert erhöht. Es gibt einen eindeutig belegten Zusammenhang zwischen einem hohen TSH-Wert und einem niedrigen Vitamin D-Spiegel.

Als Folge der Hashimoto-Thyreoiditis kommt es zu einer Schilddrüsenunterfunktion.

Durch den der Hashimoto-Thyreoiditis zugrunde liegenden Autoimmunprozess wird mit der Zeit ein immer größerer Teil des Schilddrüsengewebes zerstört. Das führt dazu, dass der andere Teil mit noch gesunden Schilddrüsenzellen welche die beiden Schilddrüsenhormone Trijodthyronin (fT3) und Thyroxin (fT4) herstellen können beständig weiter zurück geht. „Vitamin D ist bei Schilddrüsenunterfunktion erniedrigt (Teil 2/7)“ weiterlesen

Wissenswertes zu Vitamin D bei Hashimoto-Thyreoiditis (Teil 1/7)

Vitamin D hat vielfältige Aufgaben im menschlichen Körper. Ein Vitamin D-Mangel gilt als möglicher Auslöser für unterschiedliche Erkrankungen wie beispielsweise die Hashimoto-Thyreoiditis.

Vitamin D

Vitamin D spielt eine wesentliche Rolle für den Calcium- und Phosphat-Stoffwechsel.

Es ist außerdem wichtig für die Gesundheit von Knochen und Muskulatur. Vitamin D trägt zur Mineralisierung des Knochens und damit dem Knochenaufbau bei. Daneben wird aber auch die Muskulatur, insbesondere die Muskelkraft, von Vitamin D beeinflusst. „Wissenswertes zu Vitamin D bei Hashimoto-Thyreoiditis (Teil 1/7)“ weiterlesen

Ankündigung einer Artikelserie zu Vitamin D bei Hashimoto-Thyreoiditis

Zum möglichen Einfluss von Vitamin D auf die Entstehung und den Krankheitsverlauf der Hashimoto-Thyreoiditis gab es in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe wissenschaftlicher Veröffentlichungen.

Eine ausführliche Zusammenfassung der Erkenntnisse können Sie in den nächsten Wochen hier nachlesen. Die einzelnen Kapitel werden jeweils Montags um 9.00 Uhr veröffentlicht. „Ankündigung einer Artikelserie zu Vitamin D bei Hashimoto-Thyreoiditis“ weiterlesen

Danke für die tolle Rezension zu meinem eBook “Psychische Aspekte der Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis”

Seit ich angefangen habe mich für SchilddrüsenpatientInnen zu engagieren ging es für mich vorrangig immer darum anderen Hashimoto-Erkrankten zu helfen denen es aktuell so schlecht geht wie es mir selbst einmal gegangen ist. Von daher freue ich mich besonders über Rückmeldungen wie die von MaT – sie sind eine Bestätigung für meine Arbeit und ermutigen mich weiter zu machen. Danke!

Die Rezension bezieht sich auf das → eBook “Psychische Aspekte der Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis”.