Vitamin D

Hashimoto-Kranke haben sehr oft einen Vitamin D-Mangel. Deshalb sollten sie schon vorbeugend im Winterhalbjahr Vitamin D-Tabletten einnehmen.

Warum ist das wichtig?

VIGANTOLETTEN 1.000 I.E. Vitamin D3 – 200 Tabletten reichen für den gesamten Winter (Amazon-Partnerlink)

In den vergangenen Jahren wurden zahlreiche interessante Forschungsergebnisse zu Vitamin D und Hashimoto-Thyreoiditis veröffentlicht.

Man hat zum einen herausgefunden, dass eine Schilddrüsenunterfunktion fast immer auch mit einem Vitamin D-Mangel einhergeht. Wenn Vitamin D fehlt ist man ständig müde, leidet unter Muskelschwäche, hat Rückenschmerzen und bekommt häufig Erkältungen.

Zum anderen wurde festgestellt, dass es mit Vitamin D möglich ist die Antikörper (TPO-AK) bei der Hashimoto-Thyreoiditis zu senken. Deshalb geht man inzwischen davon aus, dass ein Vitamin D-Mangel ein Auslöser für den Krankheitsausbruch der Hashimoto-Thyreoiditis ist.